Dr. Kimble - Auf der Flucht

  Deutsche Erstausstrahlung: 9.7.1965 ARD   

Auf der Flucht oder auch Dr. Kimble auf der Flucht (Originaltitel: The Fugitive) ist eine US-amerikanische Krimi-Fernsehserie, die von der amerikanischen Fernsehstation ABC zwischen 1963 und 1967 erstmals ausgestrahlt wurde. Insgesamt wurden 120 Folgen in vier Staffeln gedreht.

Erzählt wird die Geschichte des Arztes Dr. Richard Kimble, der zu  Unrecht des Mordes an seiner Frau Helen angeklagt wird. Obwohl er seine  Unschuld beteuert, wird er schuldig gesprochen und zum Tode verurteilt.  Auf einem Gefangenentransport gelingt es Kimble zu fliehen, unerbittlich verfolgt von dem Polizei-Lieutenant Philip Gerard, der den Mordfall bearbeitete, Kimble vor Gericht brachte und von dessen Schuld überzeugt  ist. Kimble ist nun seinerseits auf der Jagd nach dem wahren Mörder, einem einarmigen Mann, den er aus dem Haus flüchten sah, als er nach Hause kommend seine Frau tot vorfand.

Quer durch Amerika fährt Kimbles Flucht. Nie kommt er zur Ruhe,  keinem kann er trauen, und immer lebt er in der Angst, entdeckt zu  werden. Denn Kimble muss ständig neue Identitäten benutzen, um nicht erkannt zu werden. Und neben der Unterstützung durch Freunde, trifft  Kimble immer wieder auch auf fremde Menschen, die ihm bei seiner  abenteuerlichen Suche nach dem Einarmigen behilflich sind. Auf einer der vielen Stationen seiner Flucht erfährt Kimble endlich den Namen des Einarmigen. Und tatsächlich ist Kimble dem Verdächtigen Fred Johnson ziemlich oft sehr dicht auf der Spur. In der Finalfolge der Serie kommt es nach einem dramatischen Höhepunkt letztendlich zum Abschluss von  Kimbles vier lange Jahre andauernder Flucht. Und Richard Kimble darf  endlich wieder als freier Mann den Gerichtssaal verlassen.